Beachten Sie auch die Webseiten unserer Sponsoren

Oldenburgische Landesbank
   
Schüttke-Haus-Bau GmbH  
   
Tischlerei Sandkuhl

Roseoptik

Hülsebusch & Dobe
  
borrek design - Full Service Werbeagentur

Immaterielles Kulturerbe

Die nächsten Aufführungen:


"De Nervbüdel"
Premiere:
13. Januar 2018
Unser neues Vorschauheft ist da!

NTD Vorschauheft 2017/2018

Download


Wir suchen Verstärkung

Für die Maske, Requisite und Kostüm. Ferner suchen wir männliche Darsteller (jeden Alters)!

Interesse? Ein Anruf oder eine E-Mail genügt.
Telefon: 04222 3970, 1. Vorsitzender Dirk Wieting, E-Mail: dirk-wieting@t-online.de


Gutscheine

Gutscheine

Die ideale Geschenkidee:
Ein Gutschein über Eintrittskarten für das NTD. Erhältlich bei der Konzert- und Theater-direktion im "Kleinen Haus".


Kontakt

Dirk Wieting
(1. Vorsitzender)
Tel.: 04222 3970
E-Mail: dirk-wieting@t-online.de
 


Besuchen Sie das
Niederdeutsche
Theater auch auf:

NTD auf Facebook

News Archiv

- Juni 2016 -
Die NTD "Jungs un Deerns" begeistern das Publikum
Zwei ausverkaufte Aufführungen im NTD-Vereinshaus

NTD Jungs un Deerns

Die "Jungs un Deerns" haben mit ihrer Inszenierung "Hopnung" die Zuschauer nicht nur begeistert, sondern in einigen Szenen auch tief berührt. Stürmischer Beifall und stehende Ovationen für die Darsteller, das gesamte Team und vor allen Dingen für die Autorin und Regisseurin des Stückes: Martina Brünjes.

Presseartikel

Delmenhorster Kreisblatt, 06.06.2016
"Wenn Außenseiter hoffen" Download


Niederdeutsches Jugendtheaterfestival 2016 in Wiesmoor
Veranstalter: Niederdeutscher Bühnenbund Niedersachsen und Bremen e.V.

Auch beim diesjährigen Jugendtheaterfestival konnten die NTD "Jungs un Deerns", mit ihrer Inszenierung "Hopnung" die Zuschauer begeistern und in ihren Bann ziehen.

Niederdeutsches Jugendtheaterfestival 2016 in Wiesmoor

Foto: Andreas Tietjen


- Mai 2016 -
Darauf haben schon viele gewartet! Jetzt ist es wieder soweit!
Unsere Jugendgruppe "Jungs un Deerns" präsentieren ihre neue Inszenierung

"Hopnung"
wieder aus der bewährten Feder von Martina Brünjes

Wann?
Am Freitag, den 3. Juni 2016 um 19.00 Uhr und
am Sonntag, den 5. Juni 2016 um 16.00 Uhr

Wo?
In unserem Bühnenhaus an der Annenheider Straße 245 b in Delmenhorst

Eintritt ist frei!
 
Hopnung

Hopnung

Hopnung

Hopnung


„Hoffen ist nicht wissen, dass alles gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.“

Es gibt viele Situationen in denen wir hoffen. Wir hoffen, dass wir in der Schule die Arbeit nicht vergeigt haben, dass die Freundschaft echt ist, dass wir schnell aus peinlichen Situationen rauskommen… aber wir hoffen auch auf Frieden, Sicherheit, dass die Eltern ewig Leben… Hoffnung ist ähnlich wie die Liebe, ohne wären wir verloren.

Worauf hoffst Du? Tauche ein in die vielen Situationen des Lebens egal ob schrill, komisch oder auch nachdenklich.

„Die Hoffnung stirbt zuletzt.“





Programmflyer Download


- März 2016 -

Umjubelte Premiere von "Lögen hebbt junge Been"
 
"Selten so gelacht!", meinte eine Zuschauerin nach der Premiere.
"Ein Gute-Laune-Stück vom Feinsten!", ergänzte ein anderer Besucher.
 
Lögen hebbt junge Been
 
Presseartikel

Delmenhorster Kreisblatt, 21.03.2016
"Heitere Nöte eines Bigamsten" Download
Delmenhorster Kurier, 21.03.2016:
"Gelungener Spagat" [zum Onlineartikel]
Delme-Report, 23.03.2016:
"Großartiges Bühnenvergnügen" Download


- Februar 2016 -
Lögen hebbt junge Been

Lögen hebbt junge Been


Das Warten hat ein Ende. Ab sofort gibt es für diese turbulente und witzige Komödie Karten.

Wie immer bei der Konzert- und Theaterdirektion im Theater "Kleines Haus".
Anruf genügt: 04221 16565

Oder die Karten ganz bequem online bestellen.

Programmflyer Download
Zum Inhalt:

Klaus Bruns ist Taxifahrer und scheinbar ein ganz normaler Mensch. Doch er hat ein besonderes Geheimnis: Er ist zweimal verheiratet- und das zur selben Zeit. Einerseits genießt er das Familienglück mit Martina und Tochter Vera in Bremen-Neustadt, andererseits an der Seite von Beate und Sohn Gregor in Bremen-Arsten. Nur Ralf, Klaus` bester Freund ist in das doppelte Spiel eingeweiht. Dann passiert das Unfassbare: Tochter Vera und Sohn Gregor haben sich per Internet kennengelernt und wollen sich treffen. Das muss verhindert werden! Klaus versucht zu retten, was zu retten ist. Um die Katastrophe abzuwenden greift Untermieter und Kumpel Ralf Gärtner dem Bigamisten unter die Arme.  Die beiden Männer erfinden die abenteuerlichsten Lügen, damit das Doppelleben von Klaus nicht auffliegt. Die Ereignisse überschlagen sich und das turbulente und überaus amüsante Chaos lässt nicht lange auf sich warten. Vor allem, als sich auch noch Ralfs Vater ins temperamentvolle Spiel mischt ...


- Januar 2016 -
Das Premierenpublikum war begeistert von:
"Döör an Döör'nanner"


Döör an Döör'nanner

Presseartikel

Nordwest-Zeitung, 11.01.2016:
"Applaus und Bravo-Rufe fürs Ensemble" Download

Delmenhorster Kreisblatt, 11.01.2016:
"Gefühlschaos im Durchgangszimmer" Download

Delmenhorster Kurier, 11.01.2016
Komödie "Döör an Döör’nanner" sorgt in Delmenhorst für Heiterkeit Link



- November 2015 -
Döör an Döör'nanner

"Döör an Döör'nanner"


Premiere am 9. Januar 2016 um 20.00 Uhr im Theater "Kleines Haus" in Delmenhorst.

Ab sofort gibt es Karten für diese Inszenierung bei der Konzert-und Theaterdirektion im Theater "Kleines Haus".
Anruf genügt: 04221 16565 oder ganz bequem auch online.

Programmflyer Download


Unser Gutschein für Eintrittskarten einer Aufführung


Die ideale Geschenkidee für das Weihnachtsfest:

Unser Gutschein für Eintrittskarten
einer Aufführung!

Damit liegen Sie bestimmt richtig!


- Oktober 2015 -
Starker Applaus und viele "Bravo" Rufe
für "Otello draf nich platzen"


"Das Stück schaue ich mir noch einmal an!", so eine begeisterte Zuschauerin.

Otello draf nich platzen

Presseartikel

Delmenhorster Kurier, 05.10.2015:
 "Aus den Figuren Typen gemacht" Download
 
Nordwest-Zeitung, 06.10.2015:
 "Otello lockt viele Besucher" Download


Vorschauheft 2015/2016


Das neue Vorschauheft
2015/2016 ist da!

Hier gibt es das neue Vorschauheft als Download im PDF-Format (Dateigröße ca. 9 MB).


- September 2015 -
Otello draf nich platzen


Kartenvorverkauf läuft!!!


Ab sofort gibt es Karten für unsere erste Inszenierung "Otello draf nich platzen". Wie immer bei der Konzert-und Theaterdirektion im Theater "Kleines Haus" (Anruf genügt: 04221 16565) oder ganz bequem online.

Programmflyer Download
Zum Inhalt:

Eine Kleinstadt im Tito Merelli-Fieber! Der weltberühmte Opernstar hat ein Gastspiel als Otello zugesagt, aber weigert sich an der Generalprobe teilzunehmen. Er fühlt sich unwohl, weil er zuviel gegessen und getrunken hat. Seine eifersüchtige Gattin rauscht tobend ab, nicht ohne einen dramatischen Abschiedsbrief zu hinterlassen. Der Tenor will sich aus Verzweiflung umbringen. Vollgepumpt mit Medikamenten sinkt er in einen Tiefschlaf. Vergeblich versucht man, ihn vor der Vorstellung zu wecken und vermutet einen Selbstmordversuch.  Der verzweifelte Intendant des Theaters überredet seinen Assistenten, die Rolle zu übernehmen. Doch kaum ist der falsche Otello in Kostüm und Maske, erweist sich auch der Heldentenor wieder als quicklebendig und möchte partout  singen.... "Otello" darf nicht platzen, aber das Publikum vor lachen!


- Juli 2015 -
Die NTD "Jungs un Deerns" begeisterten auch das Publikum
in der DIVARENA!


Über 600 Zuschauer, in der fast immer ausverkauften DIVARENA, waren tief beeindruckt von "Plietsch, keck, överraschend anders!"

NTD Jungs un Deerns

Presseartikel

Delmenhorster Kreisblatt, 06.07.2015:
"NTD-Nachwuchs bietet Theater im Doppelpack" Download
7. Jugendtheaterfestival in Brake

7. Jugendtheaterfestival in Brake und die "Jungs un Deerns" vom Niederdeutschen Theater Delmenhorst waren mit dabei. Mit ihrer Inszenierung "Geevt de Tiet tiet" konnten sie auch hier die Zuschauer in ihren Bann ziehen.


- Juni 2015 -
NTD "Jungs un Deerns" begeistern Publikum in Rostock!

Zu einem gemeinsamen großen Bühnentag trafen sich die Bühnen und Theater der niederdeutschen Bühnenbunde Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen/Bremen in Rostock. Die NTD "Jungs un Deerns" waren eingeladen, ihre aktuelle Inszenierung "Plietsch,keck, överraschend anners" dem dortigen Fachpublikum zu präsentieren. Tosender Applaus war der verdiente Lohn für die hervorragende und außergewöhnliche Vorstellung. "Die NTD "Jungs un Deerns" haben eindrucksvoll gezeigt, wie Nachwuchsarbeit an niederdeutschen Theatern und Bühnen aussehen kann!", so der Niederdeutsche Bühnenbund Niedersachen/Bremen. Jetzt freuen sich die "Jungs un Deerns" schon auf die Aufführungen in der "DIVARENA" in Delmenhorst.


- Mai 2015 -
NTD Jungs un Deerns
Plietsch, keck, överraschend anners – „NTD Jungs un Deerns“

Die NTD Jungs un Deerns sind wieder da! Mit unserem Programm wollen wir Euch einen vergnüglichen, spannenden und emotionsgeladenen Abend präsentieren. Zwei Theaterstücke und jede Menge Musik.

Sicher ist für jeden Geschmack etwas dabei… Unsere Jugendlichen unter 18 Jahren spielen das fantasiegespickte Jugendstück „Geevt de Tiet tiet“. Unsere Jugendlichen über 18 oder auch die jungen Wilden… nein natürlich unsere jungen Erwachsenen können oder wollen sich noch nicht von der Jugendgruppe trennen und stehen somit mit dem Stück „Lögen“ auf der Bühne. Abgerundet wird der Abend durch eigens für die Jungs un Deerns komponierte Lieder.

Und Alles an einem Abend – „Plietsch, keck, överraschend anners – „NTD Jungs un Deerns“!
Plietsch, keck, överraschend anners
Programmflyer Download

Wann und Wo?


Die Aufführungen der
"NTD Jungs un Deerns"
sind am:

Premiere:
Freitag, den 3. Juli 2015

Samstag, den 4. Juli 2015
Freitag, den 10. Juli 2015
Samstag, den 11. Juli 2015
jeweils um 19.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Divarena in Delmenhorst/Deichhorst

Karten gibt es ab sofort bei Nordwest-Ticket im Internet und allen bekannten Vorverkaufsstellen zum Beispiel:

Divarena, Delmenhorster Kreisblatt Delmenhorst /Ganderkesee, NWZ Ganderkesee, Weser-Kurier
 


- März 2015 -
Gelungene Premiere im Theater "Kleines Haus"
Langer Schlussapplaus für
"To'n verleven disse Fischer"


To'n verleven disse Fischer

Presseartikel

Delme-Report, 29.03.2015:
"Raus aus der verstaubten Ecke" Download

Delmenhorster Kreisblatt, 23.03.2015:
"Herrliches Chaos um liebestollen Politiker" Download

Delmenhorster Kurier, 23.03.2015:
"Laue Story kräftig aufgepeppt" Download


- Februar 2015 -
To'n verleven, disse Fischer

Kartenvorverkauf läuft !!!

Ab sofort gibt es Karten für unsere dritte Inszenierung "To'n verleven, disse Fischer".
Wie immer bei der Konzert- und Theaterdirektion im Theater "Kleines Haus".
Anruf genügt: 04221 16565

Programmflyer Download
Zum Inhalt:

Bürgermeister Albert Seefeld möchte in seinem Landhaus ein ungestörtes Wochenende mit seiner neuen Eroberung Silke verbringen. Aber was will gerade jetzt der Polizist Reimer Bartz von ihm? Muss seine Parteigenossin Wilkens unbedingt dort mit ihm über seine Kandidatur zum Landtag  sprechen? Und muss seine Frau gerade jetzt dort auftauchen? Und wie verhält man sich, wenn ein Obdachloser namens Kay Fischer vor der Tür steht und sich auf Alberts Wahlversprechen beruft, er werde Wohnraum für alle sorgen und sich um jeden Bürger der Stadt persönlich kümmern, wenn dieser in Not gerät?  Die Ereignisse im Landhaus überschlagen sich. Der Bürgermeister gerät von einer Peinlichkeit in die andere. Gab es sogar einen Toten? Wie versteckt man die Geliebte vor der Frau – oder besser die Frau vor der Geliebten? Es herrscht das absolute Chaos im Landhaus. Eines können wir jetzt schon verraten: Die Frauen in unserem Stück sind fest davon überzeugt: „Zum verlieben, dieser Fischer!“.


- Januar 2015 -
"Romeo ward ok nich jünger"

Heinrich Caspers (1. Vorsitzender des NTD) feiert mit
der Rolle des "Alfi" sein 40jähriges Bühnenjubiläum!

Heinrich Caspers und Gesa Schierenstedt

Bild: Heinrich Caspers und Gesa Schierenstedt

Presseartikel

Delmenhorster Kreisblatt, 12.01.2015:
"Kantinenromantik und Backpfeifen" Download

Delme-Report, 14.01.2015:
"Enkel schaukelt Opa Alfies Karriere" Download


- November 2014 -
Romeo ward ok nich jünger

"Romeo ward ok nich jünger"


Ab sofort gibt es Karten bei der Konzert-und Theaterdirektion im Theater "Kleines Haus" Delmenhorst.

Anruf genügt: 04221 16565  

Übrigens eine ideale Geschenkidee zu Weihnachten, sind Eintrittskarten zu einer unserer Vorstellungen oder unsere Gutscheine!!

Programmflyer Download
Zum Inhalt:

Ein Leben lang hat Alexander Fischer, genannt Alfi den großen Liebhaber gespielt – auf der Bühne wie hinter den Kulissen. Doch Romeos Schläfen sind ergraut, der große Theater- und Filmstar ist in die Jahre gekommen, und gute Rollenangebote sind längst Mangelware. Nur hinter den Kulissen, da bleibt "Alexander der Große" ganz auf der Höhe seines Schaffens; zumindest, solange es um die Reize der Nachwuchsschauspielerinnen geht, sehr zum Leidwesen seiner Haushälterin, die selbst ein Auge auf ihn geworfen hat. Jedoch auch die Zweitkarriere als ewig junger Charmeur und Frauenheld gerät ernsthaft in Gefahr. Alexander hat sich gerade auf ein weiteres amouröses Abenteuer eingelassen, da steht Vicky, die lang verschollene Tochter, in der Tür. Im Gepäck hat sie ihr Baby Alexander II, ein krakeelendes Bündel und als Enkelsohn neuer Stammhalter im Reich des alternden Bühnenhelden. Romeo als Opa? Nachdem der erste Schock überstanden ist, ergeben sich unverhoffte Perspektiven. In der Rolle des Alfi feiert Heinrich Caspers sein 40-jähriges Theaterjubiläum.

Aufführungsrechte: Jussenhoven und Fischer Theater & Medien, Köln


- Oktober 2014 -
"Amüsante Geisterstunde" - gelungene Premiere
im Theater "Kleines Haus"


Gode Geister

Presseartikel

Delmenhorster Kreisblatt, 06.10.2014:
"Von guten Geistern heimgesucht" Download
Delmenhorster Kurier, 06.10.2014:
"Lebenshilfe von den guten Gespenstern" Download


- September 2014 -
Gode Geister


"Gode Geister"


Premiere am 4.10.2014 um 20 Uhr Theater "Kleines Haus" in Delmenhorst

Ab sofort gibt es Karten bei der Konzert-und Theaterdirektion im Theater "Kleines Haus".
Anruf genügt: 04221 16565

Programmflyer Download
Zum Inhalt:

Verschwundene Schlüssel, schief hängende Bilder, obwohl man sie vor wenigen Sekunden noch gerade gerückt hat und durch den Raum schwebende Gläser... Damit muss sich Makler Markus Weber herumschlagen, wenn er die Schosterkaat betritt. Nach dem Tod des berühmten Krimiautors Jakob Kehlmann und seiner Frau Susi geistert das Paar in ihrem ehemaligen Refugium umher, weil ihm der Zutritt zum Himmel verweigert wurde. Jakob hatte sich an der Himmelspforte als Atheist zu Erkennen gegeben. Jetzt vertreiben sie sich die Zeit damit, den Makler und potentielle Mieter zu vergraulen. Dies ändert sich jedoch, als der erfolglose Autor Simon Willis und seine schwangere Frau Felicitas in die Schosterkaat  einziehen. Die tiefe und unbedarfte Liebe des Paares fasziniert Jakob und Susi, und sie fühlen sich mehr und mehr für das junge Paar verantwortlich. Als zu Weihnachten ein furchterregender Schneesturm über das Land fegt und sich die Ereignisse überschlagen, ist es für Jakob an der Zeit, eine Entscheidung zu treffen.


Vorschauheft 2014/2015



Das neue Vorschauheft
(2014/2015) ist da!

 
Hier gibt es das neue Vorschauheft 2014/2015 als Download im PDF-Format (Dateigröße ca. 7 MB).


- Juni 2014 -
Die Spielzeit 2014/2015

Nach der erfolgreichen Spielzeit 2013/2014 stehen nun auch unsere Stücke für die kommende Spielzeit fest. Es werden wieder drei sehr unterhaltsame Inszenierungen werden.

Gode Geister
Komödie von Pam Valentine
Niederdeutsch: Hartmut Cyriacks und Peter Nissen
Regie: Martina Meinken
Premiere: Samstag, 4. Oktober 2014

Romeo ward ok nich jünger
Komödie von Curth Flatow
Niederdeutsch: Gerd Meier
Regie: Bernd Poppe a.G.
Premiere: Samstag, 10. Januar 2015

To’n Verleven, düsse Fischer
Komödie von Horst Willems
Niederdeutsch: Magnus von Rolander
Regie: Dirk Wieting
Premiere: Samstag, 21. März 2015


- Mai 2014 -
Willy-Beutz-Schauspielpreis
3. Preis für „Wat is mit Lisa?“

Am 11. Mai wurde in Oldenburg, anlässlich einer Tagung des Niederdeutschen Bühnenbundes Niedersachsen und Bremen, der diesjährige Willy-Beutz-Schauspielpreis vergeben. Seit 1977 wird dieser Preis, zur Förderung des Niederdeutschen Schauspiels, alle zwei Jahre vom Niederdeutschen Bühnenbund Niedersachsen und Bremen verliehen. Die unabhängige vierköpfige Jury hatte im Vergabezeitraum alle angemeldeten Inszenierungen zu begutachten.

Wie schon bei der letzten Preisverleihung 2012 gehörte das Niederdeutsche Theater Delmenhorst auch dieses Mal zu den Preisträgern. Den hervorragenden 3. Platz belegte die Inszenierung „Wat ist mit Lisa?“. Am 5. Oktober 2013 hatte dieses Kriminalstück unter der Regie von Ulrich Herold Premiere im Theater „Kleines Haus“.

Den ersten Preis erhielt das Theater am Meer – Niederdeutsche Bühne Wilhelmshaven-, für die Inszenierung: „Tööv dat dat düster is“ von Fredrick Knott. Die Regie führte hier Bernd Poppe. Platz 2 ging an die Niederdeutsche Bühne Wiesmoor. Sie wurde für die Freilichtinszenierung „Kanaal“ von Gert Brand und unter der Regie von Elke Münch ausgezeichnet.


- April 2014 -
"Keerls döör un döör" ist der große Publikumsrenner!

Keerls döör un döör 
Keerls döör un döör

"Dieses Stück schaue ich mir noch einmal an! Einfach super" oder "Ich habe Tränen gelacht! Ein toller Theaterabend den ich so schnell nicht vergessen werde!", so die Reaktionen unserer Zuschauer. "Keerls döör un döör" vom Niederdeutschen Theater ist das Theater-Highlight in Delmenhorst. Wegen der riesengroßen Nachfrage, gibt es jetzt 2 Zusatzvorstellungen!

Samstag, den 26. April 2014
Freitag, den 2. Mai 2014

Jeweils um 20 Uhr im Theater "Kleines Haus" Delmenhorst.
Karten? Anruf genügt unter 04221 16565.


- März 2014 -
Umjubelte Premiere und stehende Ovationen
für "Keerls döör un döör"!!!

Keerls döör un döör

Presseartikel

Delmenhorster Kurier, 10.03.2014:
"Große Travestie- und Sanges-Kunst auf Plattdeutsch" Download
Delmenhorster Kreisblatt, 10.03.2014:
"Niederdeutsches Theater wagt sich auf Travestie-Show-Bühne" Download
Delme Report, 12.03.2014:
"Knüller mit Glitzerfummel" Download
Nordwest-Zeitung, 11.03.2014:
"Mit Witz und Tempo das Publikum begeistert" Download


- Februar 2014 -
Keerls döör un döör



"Keerls döör un döör"


Ab sofort gibt es Karten bei der Konzert-und Theaterdirektion im  Theater "Kleines Haus".

Anruf genügt: 04221 16565

Programmflyer Download
Zum Inhalt:

Die Kollegen Manuel, Hinnerk, Georg und Paul sind „Keerls döör un döör“. Tagsüber arbeiten sie als Paketboten für einen Lieferservice, abends gehen sie gerne mal in die Kneipe auf ein Bier. Als Hinnerk zu Ohren kommt, dass sich die Tochter ihres Chefs einer kostspieligen Augenoperation unterziehen muss, entschließen sich die Jungs spontan, ihre Ersparnisse für die Tochter zu opfern. Doch weit kommen sie damit nicht. Da haben die Männer die Idee: Warum nicht eine Wohltätigkeits-Travestie-Show auf die Beine stellen! Also werden nach Feierabend Arbeitskluft gegen Glitzerfummel, Perücke und Pumps getauscht und die geheimen Proben im Lagerraum des Lieferservices beginnen. Mehr schlecht als recht, wie sich herausstellt, und so übernimmt Hinnerks Mutter Lore kurzerhand das Coaching. Und siehe da: Die echten Kerle entdecken auf einmal ganz neue Seiten an sich. Das Stück endet mit ihrem glanzvollen Auftritt in aufsehenerregenden Kostümen. Mit dieser Inszenierung feiert Heiko Petershagen sein 25jähriges Bühnenjubiläum.


- Januar 2014 -
Bürgerpark Tombola
Niederdeutsches Theater Delmenhorst immer präsent!

Das NTD spendet der 60. Bremer Bürgerpark Tombola 2014 insgesamt 100 Gutscheine mit jeweils zwei Karten für die Stücke des NTD. Diese werden nun in den Gewinnserien vom 5.02. bis 11.05.2014 verlost. Der Lospreis beträgt 2 ,- Euro.

Aufgrund dieser Spende konnten wir eine der beliebten Schauvitrinen dekorieren. Die NTD Schauvitrine ist auf dem Hanseatenhof zu finden.
Außerdem werben wir im Februar und März 2014 an Bus und in Bahn. Wer mit der Straßenbahnlinie 1 (Roland Center Bremen bis Bahnhof Mahndorf) fährt, kann Seitenscheibenplakate von uns entdecken. In Delmenhorst haben wir einen Bus der Firma DELBUS für unsere Werbung gemietet (siehe Foto).

Delbus Werbung


- Januar 2014 -

"Romme to drütt"
Pfiffiges Damen-Trio sorgt für viele Lacher!!!

Romme to drütt

Presseartikel

Delmenhorster Kurier, 13.01.2014:
"Rasanter Spaß im Wohnzimmer" Download
Nordwest-Zeitung, 13.01.2014:
"Pfiffiges Damen-Trio amüsiert Publikum" Download
Delmenhorster Kreisblatt, 13.01.2014:
"Witwen spielen mit großen Scheinen" Download
Delme Report, 15.01.2014:
"Drei Witwen als Gentlemen-Gangster" Download
 


- November 2013 -
Rommé to drütt

Am Sonnabend, den
11. Januar geht es los!!!


Premiere von
"Romme to drütt"


Kartenvorverkauf bei der Konzert-und Theaterdirektion, Theater "Kleines Haus"!

Anruf genügt: 04221 16565

Programmflyer Download

Zum Inhalt:

Drei Witwen, die etwas starrsinnige Herta, die etwas elegante Agnes und die einfache Lisa, treffen sich regelmäßig in Hertas Wohnung zum Rommespiel. Darüber hinaus passiert nicht mehr viel in Ihrem Leben, man redet über Krankheiten und übers Altwerden. Dabei sind die miserablen Zustände des örtlichen Seniorenheims immer wieder Thema. Geld müsste man haben, um dort etwas zu verbessern. Aber woher nehmen? Man kann ja schließlich nicht einfach eine Bank überfallen! Warum eigentlich nicht? Der Gedanke wird vertieft und der Plan zum Banküberfall auf die benachbarte Sparkasse wird zur fixen Idee. Nun kommt Bewegung in das Leben der drei Damen. Akribisch bereiten sie sich auf den Überfall vor und versuchen alles, um ihr neues Treiben vor Hertas Enkelin Kerstin geheim zu halten. Die riecht Lunte und mit Hilfe ihres Freundes Norbert versucht sie, die alten Damen von ihrem Vorhaben abzubringen. Freuen Sie sich auf diese turbulente Komödie mit überraschenden Wendungen und gut gesetzten Pointen. Aufführungsrechte: Theaterverlag Karl Mahnke, Verden


- November 2013 -
leven lang zusatz

Wegen des großen Erfolges
jetzt 2 Zusatzvorstellungen:

"Een Leven lang"

Freitag, 3. Januar 2014 | 19:00 Uhr
Samstag, 4. Januar 2014 | 19:00 Uhr

im Theater "Kleines Haus" in Delmenhorst.
Kartenvorverkauf ab sofort unter:
04221 16565

Programmfyler Download


- November 2013 -
Publikum ist tief beeindruckt von
den "NTD Jungs un Deerns" und "Een Leven lang"

NTD Jungs un Deerns

Presseartikel

Kreisblatt am Sonntag, 15.09.2013:
"Schauspiel preist wahre Freundschaft" Download
Delmenhorster Kurier, 16.09.2013:
"Feuerprobe auf großer Bühne bestanden" Download



- Oktober 2013 -
Viel Applaus für unsere Kriminalkomödie "Wat is mit Lisa"

Spannung vom ersten bis zum letzten Augenblick
 
Viel Applaus für unsere Kriminalkomödie

Presseartikel

Delme-Report, 09.10.2013:
"Ungewöhnlich sehenswert" Download
Nordwest-Zeitung, 07.10.2013:
"Spannung bis zur letzten Sekunde" Download
Delmenhorster Kreisblatt, 07.10.2013:
"Lisa fesselt Zuschauer" Download
Regisseur Ulrich Herold bei der Generalprobe Regisseur Ulrich Herold bei der Generalprobe


Programmflyer

Programmflyer Download


Wechsel im NTD Vorstand

Auf der Jahreshauptversammlung am Dienstag, den 15. Oktober 2013 wurde der NTD Vorstand neu gewählt: Heinrich Caspers wurde im Amt des 1. Vorsitzenden  bestätigt.

Dirk Wieting wurde nach 28 Jahren als Pressesprecher zum 2. Vorsitzenden gewählt. Er tritt die Nachfolge von Martina Meinken an, die das Amt zwei Jahre führte und aufgrund ihrer Arbeit in der NTD-Jugendgruppe „Jungs und Deerns“ nun abgab. Im Amt der Rechnungsführerin wurde Lorina Sachtje erneut bestätigt. Zum erweiterten Vorstand gehören Elke Kiesler (Schriftführerin), Petra Witte (Spielervertreterin), Martina Meinken (Jugendgruppenleiterin), Hans Rosenboom (Ehrenvorsitzender) und Markus Weise (Pressewart).

Auf der Versammlung wurde außerdem ein Rückblick auf die erfolgreiche Spielzeit 2012/ 2013 gegeben. Rund 17.000 Zuschauer sahen die drei Inszenierungen („Allens op Krankenschien“, „Mannslüüd sünd wat Wunnerbores“ und „Hopphei op´n Heidhoff“. Ebenso konnte ein Anstieg der Abonnentenzahlen  verbucht werden.

Der neue NTD Vorstand

Der neue NTD Vorstand: v.l. Dirk Wieting (2. Vorsitzender), Lorina Sachtje (Rechnungsführerin), Heinrich Caspers (1. Vorsitzender)


- März 2013 -
Umjubelte Premiere von "Hopphei op´n Heidhoff"

Urteil einer Zuschauerin: "Dieses Stück muss man einfach gesehen haben!!"

Hopphei op n Heidhoff

Presseartikel zur Premiere:

Delme Report, 11.03.2013:
"Mit Strapsen ins Fettnäpfchen" Download
Delmenhorster Kurier, 11.03.2013:
"Hohe Gagdichte auf dem Heidhof" Download
Delmenhorster Kreisblatt, 11.03.2013:
"Schwere Arbeit für leichte Mädchen" Download
NWZ, 11.03.2013:
"Frivole Komödie erntet zahlreiche Lacher" Download
dk Markt, 14.03.2013:
"Plattdeutsche Premiere wird bejubelt" Download


Hopphei op`n Heidhoff



Ab sofort gibt es Karten für
"Hopphei op`n Heidhoff"

Premiere ist am 9. März 2013 um 20 Uhr
im Theater "Kleines Haus"

Hopphei op`n Heidhoff
Stückbeschreibung
"Hopphei op`n Heidhoff"


Für den Polizeipräsidenten Heinrich Petersen und seine sittenstrenge Schwester Selma soll es die wohlverdiente Sommerfrische werden. Doch die Idylle des friedlichen Heidehofes, der ihnen von ihrem kürzlich verstorbenen Bruder hinterlassen wurde, trügt. Erinnern doch Einrichtung und Personal nur wenig an das herkömmliche Tun eines biederen Landmannes... (mehr unter "Spielplan")


Mannslüüd sünd wat wunnerbores   Mannslüüd sünd wat wunnerbores

- Januar 2013 -
Gelungene Premiere von
"Mannslüüd sünd wat wunnerbores"!

400 Zuschauer waren begeistert!

Programmflyer Download

Mannslüüd sünd wat wunnerbores   Mannslüüd sünd wat wunnerbores

Presseartikel zur Premiere:

Nordwest-Zeitung, 07.01.2013:
"Jeder findet sich da irgendwie wieder" Download
Delmenhorster Kurier, 07.01.2013:
"Viele Anlässe zum Lachen" Download
Delmenhorster Kreisblatt, 07.01.2013:
"Eine Braut fährt aus der Haut" Download


Zusatzvorstellung "Allens op Krankenschien"


Wegen des riesengroßen Erfolges geht "Allens op Krankenschien" in die Verlängerung. Aus terminlichen Gründen kann es allerdings "nur" noch eine Zusatzvorstellung geben: Sonntag, den 9. Dezember um 19 Uhr.
Karten gibt es unter: 04221 16565


Zuschauer begeistert vom Saisonstart
"Allens op Krankenschien"

Allens op Krankenschien

Presseartikel zur Premiere

  • Weser Kurier, 15.10.2012:
    "Großes Gelächter über
    Klamauk im Kleinen Haus"

    Download
 
  • Delmenhorster Kreisblatt, 15.10.2012:
    "Irrungen und Wirrungen
    machen Lust auf mehr"

    Download



Kartenvorverkauf "Allens op Krankenschien"

Allens op Krankenschien

Der Kartenvorverkauf von "Allens op Krankenschien" läuft.

Ab sofort gibt es Karten bei der Konzert-und Theaterdirektion, Theater "Kleines Haus".

Anruf genügt: 04221-16565



Spielzeit 2012/2013

Spielzeit 2012/2013



Das neue Programmheft für unsere
Spielzeit 2012/2013 ist da!!!!!



Stehende Ovationen für die „Jungs un Deerns“

Einen großen Erfolg landete unsere Kinder-und Jugendgruppe „Jungs un Deerns“, mit ihrer aktuellen Inszenierung „Eenmal op Anfang“.  Bei allen drei Aufführungen war das Publikum, im „Familienzentrum Villa Delmenhorst“, sehr beeindruckt von der schauspielerischen Leistung aller Mitwirkende. Bei diesem zeitgemäßem Jugendtheaterstück geht es um Freundschaft, Familie und Verantwortung. Martina Meinken hatte hier nicht nur Regie geführt,

 NTD Jungs un Deerns

sondern sie ist auch die Autorin von „Eenmal op Anfang“. Die Besucher der Premiere kamen damit auch in den Genuss eine Uraufführung. Jetzt freut sich die gesamte Crew auf das 4. Jugendtheaterfestival (Veranstalter: Niederdeutscher Bühnenbund Niedersachsen und Bremen) vom 13.-15. Juli in Cuxhaven. 170 Jugendliche aus ganz Niedersachsen werden sich an diesem Wochenende treffen und auch hier werden unsere „Jungs un Deerns“ „Eenmal op Anfang“ aufführen.

  • Artikel im Delmenhorster Kreisblatt 2. Juli 2012  Download
  • Programmflyer "Eenmal op Anfang"  Download



Jungs un Deerns in „Eenmal op Anfang“

Am 30. Juni 2012 um 15 Uhr ist es soweit!!
Die „NTD Jungs un Deerns“ haben Premiere mit „Eenmal op Anfang“.
Jugendtheaterstück von Martina Meinken.

Plakat „Eenmal op Anfang“   NTD Jungs un Deerns

Weitere Aufführungstermine:

Sonntag, den 1. Juli um 14 Uhr und um 16.30 Uhr.
Aufführungsort: Familienzentrum "Villa" Delmenhorst, Oldenburger Straße 49

Karten gibt es ab dem 8. Juni 2012 bei:
dk Kunden-Center Delmenhorst, Lange Straße 122
dk Kunden-Center Ganderkesee, Im Knick 2
 
  • Programmflyer "Eenmal op Anfang"  Download



3. Platz für „Charlies Weg“!

Urkunde Willy-Beutz-Preis
Am Wochenende wurde in Flensburg, anlässlich des  gemeinsamen Bühnentages der drei niederdeutschen Bühnenbunde Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie Niedersachsen und Bremen, der diesjährige Willy-Beutz-Preis vergeben. Seit 1977 wird dieser Preis, zur Förderung des Niederdeutschen Schauspiels, alle zwei Jahre vom Niederdeutschen Bühnenbund Niedersachsen und Bremen verliehen.

Die vierköpfige Jury hatten im Vergabezeitraum zwölf Inszenierungen zu begutachten. Das ist seit Bestehen des Preises die höchste Teilnehmerzahl.
Charlies Weg
Den hervorragenden 3. Platz belegte die Inszenierung vom Niederdeutschen Theater Delmenhorst „Charlies Weg“. Am 7. Januar 2012 hatte diese Tragikomödie im „Kleines Haus“ in Delmenhorst ihre Niederdeutsche Erstaufführung (Niederdeutsch: Werner Mahlendorf, Regie: Bernd Poppe).

Die Jury attestiert allen Beteiligten eine beachtliche Leistung. Das Ensemblestück wurde mit Herzblut gespielt. Den äußeren Rahmen bildete ein sehr anschauliches Bühnenbild.

Den ersten Preis bekam die Inszenierung „Goot gegen Nordwind“ der August-Hinrichs-Bühne Oldenburg zugesprochen. Platz 2 belegte die Inszenierung „Sibirien“ der Niederdeutschen Bühne Wiesmoor.


Zusatzvorstellungen

Wegen des grossen Erfolges und der riesengrossen Nachfrage gibt es
von "Sex nah Stünnenplan" nun zwei Zusatzvorstellungen:

  • Freitag, 4. Mai 2012
  • Samstag, 5. Mai 2012

Jeweils 20.00 Uhr im Theater "Kleines Haus" in Delmenhorst.
Kartenbestellung unter: 04221 - 1 65 65


Pressestimmen

Glanzvolle Premiere von "Sex nah Stünnenplan" - das Publikum ist begeistert!



Premiere von "Sex nah Stünnenplan"

Sex nah Stünnenplan
Am 10. März ist es soweit, dann ist Premiere von
"Sex nah Stünnenplan"
(die weiteren Termine unter "Spielplan").

Erfolgsautor Ray Cooney hat mit "Sex nah Stünnenplan" einmal mehr den Geschmack der Theaterbesucher getroffen. Auf vielen Bühnen ist dieses Stück ein absoluter Publikumsrenner. Die Zuschauer amüsieren sich köstlich! Schon in der Spielzeit 2006/2007 hatte das Niederdeutsche Theater Delmenhorst mit dem Ray Cooney Stück "Allns ut de Reeg" einen absoluten Volltreffer gelandet.

Der Kartenvorverkauf läuft bereits: Karten gibt es bei der Konzert- und Theaterdirektion Theater "Kleines Haus" in Delmenhorst, Telefon 04221-16565.

  • Programmflyer "Sex nah Stünnenplan"  Download


"Charlies Weg": Absolut Sehenswert !!!

Presse und Zuschauer sind sich einig über die Niederdeutsche Erstaufführung "Charlies Weg": Absolut Sehenswert !!!

Delmenhorster Kurier 09.01.2012 (zum vergrößern bitte anklicken)

Delmenhorster Kurier 09.01.2012


Premiere von „Charlies Weg“

Charlies Weg
Am 7. Januar 2012 hat die Niederdeutsche Erstaufführung „Charlies Weg“ Premiere (die weiteren Termine finden Sie unter „Spielplan“).

Lassen Sie sich diese außergewöhnliche Komödie nicht entgehen!!

Der Kartenvorverkauf läuft bereits! Karten bei der Konzert-und Theaterdirektion Theater „Kleines Haus“ in Delmenhorst, Telefon: 04221-16565.

  • Programmflyer "Charlies Weg"  Download


Neuer Termin für „De Ginkgoboom“

Die ausgefallene Vorstellung von „De Ginkgoboom“ wird nachgeholt am: Mittwoch, den 28. Dezember 2011 - 20.00 Uhr „Kleines Haus“

Wer sich nach dem Weihnachtsstress erholen möchte, sollte diese Vorstellung
nicht verpassen. Kartenvorverkauf bei der Konzert- und Theaterdirektion Theater „Kleines Haus“ in Delmenhorst, Telefon: 04221-16565.


Erfolgreicher Saisonstart mit "De Ginkgobbom"!


Aus der Presse:

  • Delmenhorster Kreisblatt, 10. Oktober 2011
    Spielfreudiges Ensemble überzeugt bei Premiere

    Mit "De Ginkgoboom" hat das Niederseutsche Theater Delmenhorst
    am Sonnabend seine neue Spielsaison im Kleinen Haus eröffnet.
    Download Pressebericht

  • Delmenhorster Kurier, 10. Oktober 2011
    Nachwucks-Akteure mit starker Leistung

    Der Mut, volles Risiko zu gehen, ist belohnt worden. Ein überaus
    spielfreudiges Ensemble bescherte den Zuschauern eine sehenswerte
    Uraufführung des Lustspiels "De Ginkgoboom".
    Download Pressebericht

Eröffnung der Spielzeit 2011/2012

Programmflyer





Wir eröffnen unsere Spielzeit am 8. Oktober
um 20.00 Uhr im "Kleines Haus" in Delmenhorst
mit dem Lustspiel "De Ginkgoboom".

  • Programmflyer "De Ginkgoboom"  Download

Das neue Vorschauheft (2011/2012) ist da !

Spielzeit 2011/2012





Hier gibt es das neue Vorschauheft
2011/2012 als Download im PDF-Format
(Dateigröße ca. 5 MB).

Großes Sommerfest in Annenheide & beim Niederdeutschen Theater Delmenhorst

Sommerfest Annenheide 2011
Besuchen Sie uns am 21.08.2011 in unserem Vereinshaus - Annenheider Straße 245 B

Was bieten wir:

  • Ausgesuchte „Schätze“ aus unserem Kleidungs- und Requisitenfundus, finden Sie Ihr persönliches Lieblingsstück! Verkauf ab 12.00 Uhr
  • Führungen durch unser Vereinshaus, schauen Sie hinter die Kulissen!
  • Kaffee & Kuchen (vom reichhaltigen Kuchenbuffet)

Aufführungen

Die NTD Jugendgruppe 2011
13.00 Uhr - Öffentliche Probe von verschiedenen Szenen aus der neuen Inszenierung: „De Ginkoboom“

15.00 Uhr - Nach dem großen Erfolg am Pfingswochenende noch einmal: Die Kinder- und Jugendgruppe des NTD führt auf: „Jümmers blots Theater." Das sollten Sie nicht verpassen!!!

Kommen Sie und lernen Sie uns kennen!
Wi freut us op jo ...



Zusatzvorstellung von "De Balkonhüppers"

De Balkonhüppers
Montag, den 30. Mai 2011, 20.00 Uhr
im Waldau Theater Bremen,
Waller Heerstraße 165.

Kartenvorverkauf: Tel.: 0421 - 3 77 50 13

Mo - Di 10 - 13 Uhr und 15 - 18 Uhr,
Mi 15 - 18 Uhr, Do - Fr.10 - 13 Uhr

Viel Beifall für "De Balkonhüppers"

20. März 2011 | Gelungene Premiere im "Kleines Haus"

  • Artikel im Kreisblatt am Sonntag  Download
  • Artikel im Delme Report  Download

Die Aufführungstermine unserer Vorstellungen unter "Spielplan".

Premiere von „De Balkonhüppers“

De Balkonhüppers
Am 18. März 2011 um 20.00 Uhr ist so weit!

Dann hat unsere Boulevardkomödie „De Balkonhüppers“ Premiere. Unsere Besucher werden sich tüchtig amüsieren!!

Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.
Karten? Anruf genügt: 0 42 21-16 5 65


Premiere von „Dat stahlen Glück“

Dat stahlen Glück
„Dat stahlen Glück“ feierte seine Premiere am 8. Januar 2011 im „Kleines Haus“, Delmenhorst mit großem Erfolg.

Die letzte Vorstellung ist am 19. Februar 2011.


Programmflyer "Dat stahlen Glück"

2. Dezember 2010
Der neue Programmflyer für "Dat stahlen Glück" ist da!

Vorverkauf „Dat stahlen Glück“

Dat stahlen Glück
Der Vorverkauf von unserer 2. Inszenierung
hat bereits begonnen!

Vorverkauf:
Theater „Kleines Haus“,
Delmenhorst
Tel.: 0 42 21 - 16 56 5
Fax: 0 42 21 - 12 92 12

Premiere von „De Stratenkavalier“

Resonanz zur Premiere von „De Stratenkavalier“ am 9. Oktober 2010

Spielzeit 2010/2011

Spielzeit 2010/2011
Unser neues Vorschauheft für
die Spielzeit 2010/2011 ist da!



Programmflyer „De Stratenkavalier“

De Stratenkavalier
Der neue Programmflyer ist da!

Spielzeit 2010/2011
„De Stratenkavalier“
Schwank in drei Akten von Hans Gnant

Mitwirkende: Tammo Albers, Conny Zech, Mara Fritzsche,
Martina Meinken, Markus Weise und Dirk Wieting.


Gewinnen Sie Eintrittskarten!

Der Vorverkauf hat begonnen! Gewinnen Sie Eintrittskarten!

„De Stratenkavalier“
Schwank in drei Akten von Hans Gnant
Mitwirkende: Tammo Albers, Conny Zech, Mara Fritzsche, Martina Meinken,
Markus Weise und Dirk Wieting.

Freuen Sie sich auf einen vergnüglichen Theaterabend.
Premiere: 9. Oktober 2010

Sie haben unsere Internetseite besucht, dafür möchten wir uns herzlich bedanken. Wenn Sie schnell sind, können Sie gewinnen! Bitte rufen Sie unsere Vorverkaufs-stelle „Konzert-und Theaterdirektion“ an: 04221 16565 und nennen Sie das Stichwort „Internet“. Die ersten drei Anrufer bekommen jeweils 2 Eintrittskarten für unsere erste Inszenierung „De Stratenkavalier“.

Der neue Spielplan 2010/2011 ist fertig!

Unsere Besucher können sich in der kommenden Spielzeit auf drei sehr unterhaltsame Inszenierungen freuen.

Den Anfang macht:
„De Stratenkavalier“, ein Schwank von Hans Gnant & Jan Harrjes
Regie: Heinrich Caspers & Marion Rose
Darsteller: Tammo Albers, Conny Zech, Mara Fritzsche, Martina Meinken,
Dirk Wieting und Markus Weise.
Premiere: 9. Oktober 2010


Die zweite Inszenierung ist die
Kriminalkomödie „Dat stahlen Glück“ von Hans Bunje
Regie: Heinrich Caspers & Marion Rose
Premiere: 8. Januar 2011


Den Abschluss dieser Spielzeit bildet die
Boulevardkomödie „De Balkonhüppers“ von Arthur Newfield
Deutsche Fassung: Nikolaus Karner
Niederdeutsch: Swantje Söderbohm
Regie: Erstmalig das Duo Dirk Wieting und Markus Weise
Premiere: 18. März 2011


Haben Sie Lust auf aktives Theater?
Wir suchen Schauspieler  und auch Verstärkung für den Bühnenbau und der Bühnenmalerei.


Interesse? Telefon: Heinrich Caspers 04408/2950, E-Mail: info-ntd@ewetel.net